Jetlag – die Schattenseite langer Flugreisen

Wer schon einmal eine lange Flugreise unternommen hat, kennt ihn wahrscheinlich: den Jetlag. Den ganzen Tag schlapp und träge und am liebsten würde man sofort schlafen gehen. Schnell werden die ersten Tage im Urlaub alles andere als erholsam und man verliert viel kostbare Zeit. Mit ein paar Tricks könnt ihr den Symptomen entgegenwirken und euren Urlaub schneller so richtig genießen.

Was ist ein Jetlag eigentlich?

Bei Langstreckenflügen, bei denen mehrere Zeitzonen überquert werden, tritt häufig eine Störung des Schlaf-Wach-Rhythmus auf, in anderen Worten: Die innere Uhr des Körpers passt einfach nicht zur neuen Ortszeit und ab drei Stunden Zeitverschiebung macht sich das bemerkbar. Pro Zeitzone benötigt der Körper ungefähr einen Tag, um sich anzupassen. Da ein Flug in den Osten den Tag verkürzt, sind diese Reisen schwerer zu verarbeiten als solche gen Westen. Auf unserer Reise nach Australien haben wir beispielsweise zunächst sechs Zeitzonen überquert, drei Tage später zwei weitere. Der Kontinent liegt im Osten und so hat es uns besonders hart getroffen – wir hatten fast eine Woche lang Probleme beim Einschlafen.

Mögliche Symptome

  • Schlafstörungen und Müdigkeit
  • Konzentrationsschwäche
  • Verdauungsprobleme
  • Appetitlosigkeit
  • Gereiztheit
  • Schwankungen der Herzfrequenz

Wie trickse ich den Jetlag aus?

Ganz umgehen werdet ihr den Jetlag zwar nicht können, aber mit den folgenden Tricks könnt ihr ihm zumindest entgegenwirken. Wichtig ist, dass ihr euch bereits vor der Reise damit beschäftigt (das haben wir leider nicht getan).

Körper an die Zeitzone gewöhnen

Passt euch ein paar Tage vor der Reise schon an die Zeit eures Ziellandes an. Geht täglich eine Stunde früher schlafen, wenn ihr in den Osten fliegt und bleibt länger wach, wenn es in Richtung Westen geht.

Sofort an den Rhythmus anpassen

Wenn ihr im Zielland angekommen seid, passt euch dem Tagesrhythmus dort an. Macht nicht den Fehler, tagsüber schlafen zu gehen, auch wenn ihr müde seid. Das verschlimmert die Symptome des Jetlags nur. (Wenn ihr nur ein paar Tage an eurem Zielort verbringt, solltet ihr euch aber überlegen, ob es nicht einfacher wäre, im eigentlichen Rhythmus zu bleiben).

Verzicht auf Alkohol und Koffein

Der Verzehr von Alkohol und Koffein sorgt dafür, dass der Körper dehydriert und somit noch träger wird. Trinkt auf dem Flug und auch danach lieber ausreichend Wasser.

Viel Sonnenlicht und frische Luft

Da Sonnenlicht das Schlafhormon Melatonin hemmt, hilft es euch dabei, wach zu bleiben und das Schlafen auf die Nacht zu verschieben. Wenn ihr also merkt, dass ihr müde werdet, obwohl es noch hell ist, geht an die frische Luft und tankt ordentlich Sonne (was gibt es denn auch schöneres im Urlaub?).

Keine anstregenden Aktivitäten

Bewegung ist gut und hilft euch dabei, wach zu bleiben. Beschränkt euch aber in den ersten ein bis zwei Tagen auf leichte Aktivitäten und verschiebt die Anstrengenden auf die nächsten Tage. Der Körper kann sich entspannt viel besser auf die neue Zeit einstellen. Auch leicht verdauliches Essen in kleinen Portionen kann dabei helfen, abends besser einzuschlafen.

Entspannungstechniken statt Schlafmittel

Schlafmittel haben keine Auswirkungen auf die Umstellung der inneren Uhr, wenn überhaupt sorgen sie kurzfristig dafür, dass ihr einschlafen könnt. Am nächsten Tag besteht das Jetlag-Problem dann aber immer noch. Entspannungstechniken, wie Meditation oder Yoga, helfen hingegen dabei, den ganzen Körper herunter zu fahren, zu entspannen und sich langsam anzupassen.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.