Weihnachten auf Gran Canaria – im Januar

In Spanien beschränkt sich Weihnachten nicht nur auf ein paar Tage im Dezember, nein, auch im Januar wird noch gefeiert. Am 6. Januar wird der Día de los Reyes, der Tag der Heiligen drei Könige gefeiert und einen Tag vorher die Ankunft der Könige, der Reyes Magos, aus dem Orient.

Weihnachtsdekoration zwischen Palmen

Es ist also ganz normal, Anfang Januar überall Weihnachtsdekorationen vorzufinden. Natürlich ist es zunächst etwas ungewohnt, geschmückte Palmen und dick gekleidete Weihnachtsmannfiguren an der Promenade zu sehen, wenn im Hintergrund leicht bekleidete Menschen in der Sonne sitzen und sich bräunen. Auch das mit Weihnachtskugeln geschmückte Thermometer, das warme 24 Grad anzeigt, sieht verrückt aus, doch nach ein paar Tagen hat man sich daran gewöhnt.

Cabalgata de Reyes – die Parade

Ein sehr schöner Brauch ist der Empfang der Heiligen drei Könige am Abend des 5. Januar. Da Balthasar, Melchior und Caspar aus dem Orient einen weiten Weg zurückgelegt haben, um die Kinder im Westen zu beschenken, werden sie überall in Spanien mit Umzügen, die etwas an den Karneval erinnern, und Feuerwerk begrüßt. Anschließend gibt es dann eine große Feier im Gemeindehaus.
In San Fernando haben wir uns einen solchen Festtagsumzug angeschaut. Um 18:00 Uhr ging es los und natürlich haben wir trotz aller geografischer Kenntnisse den Anfang verpasst. Wir wussten zwar, wo wir hin mussten – leider gab es dort nur keinen Fußgängerweg und sämtliche Foren hatten von der Nutzung eines Autos abgeraten. Ungefähr eine halbe Stunde später wurden wir dann von lauter Musik und dem Feuerwerk auf den richtigen Weg geführt. Die Umzugswagen, die alle an Disney- und andere Kinderserien angelehnt waren, bewegten sich durch die abgesperrten Straßen, vorbei an Tausenden von Familien mit kleinen und größeren Kindern und einer Live-Band, die dann dem letzten Wagen – dem der Heiligen drei Könige folgte. Auch wir liefen mit der Menschenmasse weiter, hinter der Parade entlang und schafften es dann durch einige Seitenstraßen wieder an den Anfang zu gelangen. Kurz vor einem Kreisel warteten wir dann und sahen diesmal den gesamten Umzug an uns vorbeiziehen.

Gefühlt war jeder einzelne Bewohner Gran Canarias auf der Straße und zelebrierte die Ankunft der Könige. Das Feuerwerk wurde immer wieder in gewissen Abständen abgefeuert und die Augen der Kinder funkelten beim Anblick der Umzugswagen und der Reyes Magos. Ein unglaubliches Spektakel, das man sich nicht entgehen lassen darf!

Verschobener Feiertag für Arbeiter und Angestellte

Der 6. Januar – also der eigentliche Feiertag – fiel dieses Jahr auf einen Sonntag. Hier wäre das sehr schade, da uns ein Feiertag verloren ginge, nicht aber auf den Kanaren! Die ärgern sich nämlich nicht gern und verlegten deswegen allesamt ihren Feiertag auf den 7. Januar. Büros und Firmen hatten also einfach am Montag geschlossen.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.