Prag – ein Wochenende in der Goldenen Stadt

Am Wochenende besuchten wir Prag, die goldene Stadt, die einst aus vier unterschiedlichen Teilen bestand, die sich zu dem vereinten, was es heute ist. Ein Ort, der sowohl an Paris und Wien als auch an Venedig und München erinnert und trotzdem seinen ganz eigenen, unverwechselbaren Charme hat. Zwei Tage sind zu wenig, um diese einzigartige Stadt kennenzulernen, lohnen tut es sich aber schon ab der ersten Minute.

Werbeanzeigen

Wunderschöner Norden

Für unseren nächsten Ausflug entfernten wir uns wieder aus dem Süden und fuhren in den überraschenderweise warmen und sonnigen Norden Gran Canarias.

Guayadeque – leben wie die Ureinwohner

Überall auf Gran Canaria kann man vereinzelnd kleine Höhlen in den Bergen entdecken. Und auch wenn man es sich kaum vorstellen kann: einst lebten in ihnen die Ureinwohner der Insel, die Guanches. Wer sich nicht vorstellen kann, wie das Leben in einer solchen Höhle aussieht, der sollte unbedingt einmal das Höhlendorf Guayadeque besuchen.

Ein Tag in der Hauptstadt

Auch in diesem Jahr haben wir die im Norden liegende Hauptstadt Las Palmas besucht. Anlass unseres Besuches war eigentlich der Belén de Arena – die größte Weihnachtskrippe aus Sand – am Stadtstrand Las Canteras, doch die größte Stadt der Kanarischen Insel hat noch viel mehr zu bieten.

An Bord der Aphrodite

Zu Weihnachten haben wir meinen Eltern einen Bootsausflug entlang der Westküste Gran Canarias geschenkt. Hier konnten wir die riesigen Felsen, die ins Wasser ragen und die kleinen, verlassenen Strandabschnitte einmal vom Meer aus begutachten.

Weihnachten auf Gran Canaria – im Januar

In Spanien beschränkt sich Weihnachten nicht nur auf ein paar Tage im Dezember, nein, auch im Januar wird noch gefeiert. Am 6. Januar wird der Día de los Reyes, der Tag der Heiligen drei Könige gefeiert und einen Tag vorher die Ankunft der Könige, der Reyes Magos, aus dem Orient.

Der Weg ist das Ziel: Ausflug in den Westen

Unseren ersten Ausflug machten wir in den Westen der Insel. Ein direktes Ziel hatten wir zwar nicht, aber wir wollten durch das Agaete-Tal fahren, das als eine der grünen Oasen Gran Canarias und damit auch für seine Flora und Fauna bekannt ist.

Sommer im Winter – auf nach Gran Canaria

Winter, Kälte, Schnee und Regen. Alles ist grau und die Sonne hat man zuletzt vor ein paar Wochen (gefühlt Monaten!) gesehen. Wer würde Deutschland im Moment nicht gerne entkommen? Und wenn es auch nur für ein paar Tage ist! Wir haben es getan und sind für zwei Wochen in den Süden geflogen - in die Sonne, nach Gran Canaria.