Der Südosten – zwischen Palmen-Oasen und Geschichte

Für unsere letzte Tour auf Gran Canaria in diesem Jahr entschlossen wir uns, den Südosten zu erkunden. Dabei fanden wir tatsächlich einen kleinen Ort, den ich noch nie zuvor gesehen hatte, eine Straße, auf der ich noch nie gefahren war, und überraschenderweise einen recht vollen Stausee.

Guayadeque – leben wie die Ureinwohner

Überall auf Gran Canaria kann man vereinzelnd kleine Höhlen in den Bergen entdecken. Und auch wenn man es sich kaum vorstellen kann: einst lebten in ihnen die Ureinwohner der Insel, die Guanches. Wer sich nicht vorstellen kann, wie das Leben in einer solchen Höhle aussieht, der sollte unbedingt einmal das Höhlendorf Guayadeque besuchen.

Great Ocean Road II – ein Tag im Paradies

Der zweite Tag und 114 weitere Kilometer auf und an der Great Ocean Road. Warum diese Küstenstraße eines der beliebtesten Ziele bei den Touristen ist, haben wir heute erlebt. Und noch haben wir nicht die ganze Straße gesehen.

Von Yarram nach Phillip Island (162 km)

Nachdem die direkt am Strand gelegene Rest Area, die ich rausgesucht hatte, ein Reinfall war, übernachteten wir auf einem Campingplatz in Yarram und fuhren am nächsten Morgen weiter nach Phillip Island.